Produktdatenblatt PDF

TROCKNUNGSBESCHLEUNIGER | ERHÖHTE FESTIGKEIT
HEIZESTRICH & VERARBEITUNGSHILFE FÜR ZEMENTESTRICHE

Anwendungsgebiete

• 14 Tage Trocknungsbeschleuniger
• begehbar nach ca. 36 Stunden
• Heizestriche nach 5 Tagen aufheizbar
• bis zu 30 % höhere Festigkeit
• stark reduzierter Verarbeitungs-& Verdichtungsaufwand von Zementestrichen mit W/Z-Werten 0,5 – 0,45
• Estriche im Verbund, auf Trennlage oder Dämmung

Eigenschaften | Vorteile

• bis zu 35 % Wasserreduzierung
• niedriger W/Z-Wert durch starke Wasserreduktion (W/Z 0,45 – 0,50)
• höhere Dichtigkeiten und damit sehr gute Wärmeleitfähigkeit
• geringeres Schwinden
• bis zu 4 Wochen schnellere Belegereifzeiten

PRODUKTDATEN
Form / Farbe flüssig/braun
Dichte (20° C) 1,13 g/cm3
Lieferform Kanister 20 kg, 5 kg & 2,5 kg
Lagerbedingungen Vor Frost, starker Sonneneinstrahlung und Verunreinigungen schützen
Haltbarkeit In geschlossenen Behälter mindestens 1 Jahr haltbar. Vor Gebrauch schütteln.
ANWENDUNGSBEISPIELE
Trocknungsbeschleuniger ca. 1,0 – 1,8 % vom Zementgewicht
= 0,5 l bis 0,9 l je 50 kg Zement / 14 – 28 Tage frühere Belegereife
______________________Rezepturbeispiel CT- C25-F4 unbeheizt (Belegereife in 14 Tagen)
50 kg Zement (CEM I 32,5 R) 300 kg Estrichsand A/B 0 – 8 ca. 10 – 13 l Wasser
(Eigenfeuchte des Sandes berücksichtigen) ca. 0,70 l SCHMAKE´S UNIVERSAL
Heizestrich ca. 0,7 l (1,4 % Dosierung) SCHMAKE´S UNIVERSAL Estrichmischung mit
50 kg Zement – Aufheizen nach 5 Tagen
Hinweis gemäß SCHMAKE‘S UNIVERSAL Aufheizprotokoll
Aufheizprotokoll PDF
Höhere Festigkeiten 0,5 l – 0,9 l (1,0 – 1,8 % Dosierung) SCHMAKE´S UNIVERSAL je 50 kg Zement
bis zu 30 % höhere Festigkeit in Bezug auf Nullmischung
Verarbeitungshilfe 50 ml pro Mischung, oder nach Bedarf

________

Die Angaben beziehen sich auf einen 200 l Estrichmischkessel und basieren
auf Laboruntersuchungen und Erfahrungswerten. Bei ungünstig zusammengesetzten
Gesteinskörnungen und abweichenden Zementen kann es zu abweichenden
Festigkeiten kommen. Nach vollständigem Befüllen und Schließen des
Mischkessels ist eine zusätzliche Mischzeit von 60 – 90 Sekunden einzuhalten.

Zugabe SCHMAKE´S UNIVERSAL ist mit dem ersten Anmachwasser (5 – 10 l) der Estrichmischung
zuzugeben. Zur optimalen Ausnutzung des Verflüssigungspotentials
empfehlen wir eine Nassmischzeit von 60 Sekunden vor der Feinwasserdosierung
um eine zu weiche Konsistenz zu vermeiden. Die erforderliche Mischzeit nach
Zugabe ist vom Mischer abhängig und muss ausreichend bemessen werden.
Verarbeitungshinweise Vor Verwendung sind Vorversuche zur Ermittlung der optimalen Dosierhöhe
mit den vorhandenen Zuschlagsstoffen und Zementen erforderlich. Im Rahmen
dieser Eignungsprüfungen lassen sich die Verarbeitung und die technischen
Eigenschaften des Estrichmörtels überprüfen.
Allgemeine Hinweise Die Angaben beziehen sich auf 40 – 50 mm bei unbeheizten Estrichen und
65 – 70 mm bei beheizten Estrichen, normale klimatische Bedingungen
bei + 20 °C und einer relativen Luftfeuchte von 65 %.
Niedrige Temperaturen verzögern, Höhere Temperaturen beschleunigen den
Abbindevorgang und damit die Trocknung.
Die Belegreife der Estriche wird im Rahmen der handwerksüblichen CM-Messung
(Calciumcarbid-Methode) ermittelt. Abzüge vom Messwert der durchgeführten
CM-Messungen dürfen grundsätzlich nicht vorgenommen werden.
Für die Belegreife vor der Bodenbelagsverlegung gelten folgende
CM-Grenzwerte: beheizt unbeheizt
Zementestrich: 1,8 CM-%* 2,0 CM-%
* Unter Stein-und keramischen Belägen 2,0 CM-%
* Die Oberbelagsverlegung erfolgt unmittelbar nach Erreichen der Belegereife,
um eine Rückfeuchtung zu vermeiden.
WICHTIGE HINWEISE
Gefahrenhinweis Produkt-Code: BZM 1
Für den Umgang mit unseren Produkten sind die wesentlichen physikalischen,
sicherheitstechnischen, toxikologischen Daten den stoffspezifischen Sicherheitsdatenblätter
zu entnehmen. Die einschlägigen Vorschriften, wie z. B. die Gefahrstoffverordnung,
sind zu beachten.
Datenbasis Alle technischen Daten, Maße und Angaben in diesem Datenblatt beruhen auf
Labortests. Tatsächlich gemessene Daten können in der Praxis aufgrund von
Umständen außerhalb unseres Einflussbereiches abweichen.
Rechtshinweise Die vorstehenden Angaben, insbesondere die Vorschläge für Verarbeitung und
Verwendung unserer Produkte, beruhen auf unseren Kenntnissen und Erfahrungen
im Normalfall, vorausgesetzt die Produkte wurden sachgerecht gelagert
und angewandt. Wegen der unterschiedlichen Materialien, Untergründen und
abweichenden Arbeitsbedingungen kann eine Gewährleistung eines Arbeitsergebnisses
oder eine Haftung, aus welchem Rechtsverhältnis auch immer, weder
aus diesen Hinweisen, noch aus einer mündlichen Beratung begründet werden,
es sei denn, dass uns insoweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.
Hierbei hat der Anwender nachzuweisen, dass er schriftlich alle Kenntnisse, die
er zur sachgemäßen und Erfolg versprechenden Beurteilung durch Schmake‘s
erforderlich sind, Schmake‘s rechtzeitig und vollständig übermittelt hat. Der Anwender
hat die Produkte auf ihre Eignung für den vorgesehenen Anwendungszweck
zu prüfen. Änderungen der Produktspezifikationen bleiben vorbehalten.
Schutzrechte Dritter sind zu beachten. Im übrigen gelten unsere jeweiligen
Verkaufs- und Lieferbedingungen. Es gilt das jeweils neueste Produktdatenblatt,
das von uns angefordert werden sollte._____
Weitere Sicherheitshinweise sind dem Produktdatenblatt und
Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen._____
EUH210 Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.
EUH208 Enthält: Gemisch aus 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on[EG Nr. 247-500-7] und 2-Methyl- 2H-isothiazol-3-on [EG Nr. 220-239-6] (3:1),
Triisobutylphosphat. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Produktdatenblatt, Ausgabe Stand: 01.03.2019

Dieser Inhalt ist rein informativ.
Zur rechtsverbindlichen Nutzung laden Sie bitte das Produktdatenblatt herunter.

Produktdatenblatt PDF